Social Media Monitoring Tools

Geschrieben von am Okt 10, 2013 in News | Keine Kommentare

Als Unternehmen oder Marke fürchtet man nichts schlimmeres als das ein so genannter “Shitstorm” über einen hereinprasselt. In so einer Situation bedarf es gute Nerven und vor allem einem kompetenten Krisenmanagement. Dafür ist es wichtig die allgemeinen Stimmen und Meinugen, die es im Netz über das Unternehmen gibt, zu kennen und somit den Brandherd ausfindig machen zu können.
Doch auch im Alltagsgeschäft nimmt das Monitoring einen wichtigen Stellenwert ein. Das Social Web hat eine neue Dimension der Kommunikation und Meinungsbildung hervorgebracht. User generated content wird hier groß geschrieben. Internetnutzer haben die Möglichkeit ihre Meinungen und Kommentare im Netz zu hinterlassen. Kunden informieren sich mehr und mehr online und vertrauen auf die Meinungen und Rezensionen der “normalen” User, anstatt sich von Pressestimmen oder Werbebotschaften beeinflussen zu lassen.
Um Unternehmen die Suche nach Beiträgen Dritter zu erleichtern, zu beobachten und zu analysieren, wurden von verschiedenen Anbietern Monitoring Tools entwickelt. Die Tools scannen das Social Web und erfassen positive sowie negative Beiträge und spüren einflussreiche Meinungsführer auf. In meist sehr übersichtlichen Reports und Statistiken werden diese dem Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Das Start-up Reputami GmbH aus Köln hat ein einfaches und übersichtliches Tool auf den Markt gebracht. Die gleichnamige Software wertet folgende Social Media Plattformen und Location based Services aus: Facebook, Google +, instagram, yelp, foursquare und tripadvisor. Die Kundenmeinungen werden übersichtlich aufgelistet dargestellt und in positive und negative Äußerungen sortiert. Um auf das Kundenfeedback angemessen zu reagieren, werden praktische Handlungsempfehlungen gegeben, um die Online Reputation zu verbessern.

Ein populäres Monitoring-Tool ist das 2011 entstandene Socialbakers. Dieses Analysetool wertet ebenfalls verschiedene Plattformen wie Facebook, Twitter, Google +, Linkedin uvm. aus. Es bietet zudem die Evaluation folgender KPIs (key performance indicators) an: Zuwachs an Fans, Interaktionsraten, branchenspezifisches Benchmarking, Wettbewerbsanalyse, Meinungsführer, soziale Interaktion, Fragen-Antwort-Rate, Reaktionsrate bei Beiträgen sowie die Reaktionszeit.

Der Kollege Daniel Hoffman von Socialmedia-Blog.de empfiehlt folgende kostenlose Klassiker: Social Mention, alert.io & Google Alerts, Hootsuite, Boardtracker & Co., Technocrati/Google Blog Search und Mentionmap. Zum Weiterlesen hier klicken.

Kommentieren