Online Reputation Management

- Suchen
- Beobachten
- Analysieren
- Reagieren
- Regelmäßig überprüfen

Das Internet vergisst nichts.

 

Für Unternehmen, Marken, Restaurants, Ärzte oder andere Dienstleistungsanbieter ist es wichtiger als je zuvor, die Meinungen, Kommentare und Beiträge über sich, die in Foren, Bewertungsportalen, sozialen Netzwerken oder Blogs verbreitet werden, zu kennen. Denn der Kunde informiert sich heutzutage meist erst im Internet, bevor er seine Entscheidung trifft. Daher ist es elementar den so genannten user generated content im Blick zu haben, um so auf Kritik oder Falschaussagen zeitnah reagieren zu können. Dies gelingt mit gezieltem Online Reputation Management.

Online Reputation Management gliedert sich in eine umfassende Analyse und den daraus resultierenden Maßnahmen sowie dem regelmäßigen Monitoring.
Überprüfen Sie Suchmaschinenergebnisse, Foren und Blogs, suchen Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken sowie Bewertungsportalen (Foursquare, Yelp, TripAdvisor, …). Versuchen Sie rechtzeitig auf negative Beiträge zu reagieren und gegen zu lenken. Besonders in Krisensituationen ist es wichtig die Quelle zu identifizieren, um die Missstimmung zu managen. Vergessen Sie dabei jedoch nicht, auch die positiven Kommentare zu würdigen.
Holen Sie die User auf ihre eigenen Kanäle: Website oder soziale Netzwerke. Führen Sie bestehende Seiten zusammen oder beanspruchen Sie Orte über Ihr Unternehmen und betreiben Sie diese dann selbst. So behalten Sie den Überblick über die User-Aktivitäten.
Für das regelmäßige Monitoring können Sie z.B. den kostenlosen Service von Google Alerts nutzen oder andere, auf Ihre Bedürfnisse passende Tools verwenden.