Facebook: Redesign Newsfeed und Fanseiten

Geschrieben von am Mrz 11, 2014 in News | Keine Kommentare

Facebook lässt Bilder sprechen. Seit ein paar Tagen kommen bereits einige Nutzer in den Geschmack des neuen Newsfeeds bzw. der neuen persönlichen Startseite, wo Bilder von Beiträgen oder Links größer abgebildet werden. Nun zieht Facebook auch bei den Unternehmensseiten nach und passt diese dem neuen Design an.

Dadurch werden die neuen Unternehmensseiten übersichtlicher, denn die zweispaltige Beitragsaufteilung in der Chronik-Ansicht entfällt. Alle Beiträge werden zukünftig untereinander in der rechten Spalte gelistet. Die Spalte ist in der Breite dem Newsfeed angepasst und räumt damit den Beiträgen mitsamt der Likes und Kommentare mehr Gewichtung ein. In der schmäleren, linken Spalte werden Informationen zum Unternehmen, bei Orten die Karte sowie Öffnungszeiten, die Telefonnummer, Website-URL, Fotos und Videos angezeigt. Die so genannten Tabs oder Reiter werden nun unterhalb des Titelbilds in einer Navigationsleiste angeordnet und benötigen somit keine Bilder mehr. Die Zahlen für “Gefällt mir”-Angaben, “Personen, die darüber sprechen” und “Personen, die hier waren” werden dort nicht mehr dargestellt.

redesign-fanseite-1

Durch das Redesign ist es noch wichtiger, sich an die empfohlenen Bildgrößen zu halten, da Facebook die Anzeige der Fotos für die verschiedenen Geräte und Auflösungen optimiert. Des Weiteren sollte nach der Umstellung auf das neue Design die Darstellung des Titelbilds im Browser und mobil überprüft werden. Der Seitenname, die Kategoriezuordnung sowie der Like-Button stehen als Overlay im unteren Rand des Covers und das Profilbild rutscht nach oben.

Seitenadministratoren finden die Navigation des Administrationsbereichs weiterhin oberhalb des Titelbilds. Zusätzlich werden in der oberen rechten Ecke die wichtigsten Infos auf einen Blick ersichtlich: Fanzahlen, Reichweite von Beiträgen, Werbeanzeigen und Benachrichtigungen.

redesign-fanseite-2

Facebook bietet den Seitenbetreibern schon mal eine Vorschau an, wie die Seite nach der Umstellung aussehen wird, um Inhalte gegebenenfalls anpassen zu können. Admins können das neue Design entweder selbst freischalten oder warten, bis die automatische Umstellung durch Facebook erfolgt.

Ein weiteres Feature, das seit einigen Wochen bereits für Seitenadministratoren zur Verfügung steht, erhält durch das Redesign Aufmerksamkeit: “Seiten im Auge behalten“. Mit dieser Funktion können Seitenbetreiber die Fanseiten von Mitbewerbern beobachten und deren Fanwachstum sowie Interaktionsraten mit den eigenen vergleichen.

redesign-fanseite-3

Kommentieren