Bavaria Film Empfang 2016

Geschrieben von am Jun 29, 2016 in News | Keine Kommentare

Schon seit dem 23.06.2016 läuft nun das 34. Filmfest München auf Hochtouren und lädt Cineasten von Nah und Fern noch bis zum 02.07.2016 ein, sich in vielen Aufführungen und Events, an zahlreichen Filmen aus den unterschiedlichsten Genres und Herkunftsländern zu erfreuen.
Doch nicht nur leidenschaftliche Bewegt-Bild-Enthusiasten kommen dieser Tage auf ihre Kosten, auch eingefleischte „Promi-Jäger“ genießen derzeit die hohe Prominenten-Dichte in der bayerischen Hauptstadt.

Wie jedes Jahr lud die Bavaria Film GmbH am 28.06.2016 wieder zum traditionellen Film Empfang im Künstler Haus und auch dieses Jahr war es wieder eine der beliebtesten Partys und ein gesellschaftlicher Höhepunkt der Branche.

Bereits seit 2012 ist happy pixel nun schon jährlich vor Ort, um sich um den reibungslosen Verlauf des Einlass-Managements zu kümmern.
Die Akkreditierung und das Einlass-Management für den Bavaria Film-Empfang auf dem Münchner Filmfest wurden eigens für diesen Event onlinebasierend konzipiert und umgesetzt.

Eine Online-Software verbindet alle Einlass-Counter mit den gleichen Daten, sodass der Gastgeber weiß, wer das Fest voll auskostet.
Eine mehrstufige Akkreditierung der Kunden mittels Print-Einladung und QR-Code sowie einer Website zur vorherigen Anmeldung sind Teil der Durchführung.
Das Ticket mit Einlass-Code kann via E-Mail und PDF-Printout angefordert werden. Vor Ort sind mehrere PCs per Mobile-Hotspot mit dem Server verbunden und gleichen sich direkt mit der zentralen Datenbank ab. Am Einlass kann der entstehende Ansturm mit einem Barcode-Scanner schnell abgearbeitet werden und durch das mehrstufige Verfahren und die Betreuung am Event vor Ort, wird der reibungslose Verlauf durch happy pixel gewährleistet und die Gäste können sich ganz ausgelassen aufs Feiern konzentrieren – Prost!

Bavariafilmempfang2016
©Hannes Magerstaedt

Hier könnt ihr noch weitere Eindrücke vom Abend gewinnen:
http://www.bavaria-film.de/index.php?id=filmempfang2016

 

Kommentieren